Wir trauern um Gerhard Franzen, einem herausragenden Kollegen und Branchenexperten, Gründer und Ehrenpräsident des FCSI Deutschland-Österreich e.V.

Mit ihm verliert die Branche das Urgestein eines Experten, einen Förderer und Berater, der sich in unterschiedlichsten Positionen große Verdienste für das gastgebende Gewerbe in Deutschland erworben hat. Mit ihm verliert die Branche das Urgestein eines Experten, einen Förderer und Berater, der sich in unterschiedlichsten Positionen große Verdienste für das gastgebende Gewerbe in Deutschland erworben hat.

Seine Internationalität kam ihm auch in seinem Engagement für den FCSI (Foodservice Consultant Society International) zugute. Frühzeitig hatte er erkannt, dass die Zukunft von Beratern und Planern für die gastgebende Branche davon abhängt, über den Tellerrand und nationale Grenzen hinweg zu schauen. Deshalb war es für ihn ein richtungsweisender Schritt, den ehemaligen Verband „B.I.G. / Berater im Gastgewerbe“ auf internationales Parkett zu führen. Hierfür war der FCSI die richtige Adresse. Der weltweite Verband der Gastronomieplaner und –berater ist die einzige Institution mit mehr als 1.400 Mitgliedern in über 40 Ländern, die sich mit hohen Standards und einem eigenen Ehrenkodex hohes Ansehen in der Branche erworben hat.

Als Dank für sein Engagement wurde Gerhard Franzen die größte Ehre zuteil, die der FCSI zu vergeben hat. Er wurde in die Runde der „Fellows“ berufen. 

Lesen Sie den ausführlichen Nachruf auf Gerhard Franzen zum Download ...

Datum: 08.02.2022